Skip to main content

Im letzten Beitrag haben wir uns auf Staatenlos mit dem Thema Vermögensschutz beschäftigt. So können Trusts und andere Strukturen in vorteilhaften Jurisdiktionen dafür sorgen, dass kein Gläubiger jemals an Dein Geld gelangen kann. Erwähnt wurde dabei bereits das Land Nevis, dem wir heute besonderen Augenmerk schenken.

In vielen Fällen geht es dabei gar nicht so sehr um das Geld, sondern viel mehr die Zeit und die Nerven. Ob eine Klage oder Abmahnung – beides kostet redlich von allen drei. Daher liegt es nahe, dass man bereits die Wahrscheinlichkeit von Klagen oder Abmahnungen minimieren möchte.

Zum Glück hat hier der globale Wettbewerb der Staaten einige vorteilhafte Lösungen hervorgebracht, mit denen man richtig strukturiert gerichtlich fast unangreifbar wird,

Der tolle Nebeneffekt: man kann diese meist als ganz normales steuerfreies Auslandsunternehmen führen, gleichzeitig aber viele Sondervorteile abgreifen. Nutzt man sie zusätzlich als Anlage- und Investment-Vehikel, so kann man täglich in Ruhe ins Bett gehen – mit der Gewissheit, dass sich niemals jemand Gedanken macht einen zu verklagen.

Denn das passiert leider gerade im deutschen Sprachraum sehr oft, obwohl man gar nichts illegales getan hat bzw. ein neues blödsinniges Gesetz nicht schnell genug umgesetzt hat.

 

Ob es Fehler im Impressum sind, falsch zitierte Bildquellen oder Unerlaubtes im Verkaufsprozess- schnell hat man Abmahn-Anwälte am Hals, die einem um mehrere Tausend Euro bereichern wollen.

 

Auf Abmahn-Anwälte würde ich es selbst freilich ankommen lassen – und in diesem Artikel verrate ich Dir wieso. Wenn Du wissen willst, mit welcher Struktur Du quasi unangreifbar wirst, dann ist dieser Artikel für Dich. Während eine Umsetzung mit deutschem Wohnsitz kompliziert ist (Außensteuergesetz), ist es auch als Auslandsfirma eine optimale Wahl für viele Digitale Nomaden und Perpetual Traveler.

So darf es nicht verwundern, dass auch meine US LLC in Wyoming nur eine Übergangslösung war. Für etwas mehr Geld kann man aber eben noch sehr viel mehr Vorteile erlangen. Und kaum verklagt werden zu können ist zumindest gut für den Seelenfrieden. Gerade bei kontroversen Inhalten wie die meinen.

 

Welche Rolle Wohnsitzlosigkeit bei einer Klage spielt

Der offensichtlichste Grund, dass es schwer wäre mich anzuklagen, liegt in meiner Wohnsitzlosigkeit. Deutsche Gerichte wären allenfalls für Straftaten zuständig, die ich in Deutschland begangen habe. Auch als Privatperson geschlossene Verträge mit Deutschland-Bezug könnten theoretisch unter die deutsche Gerichtsbarkeit fallen.

Um einen besonderen Rechtsschutz zu genießen sollte man daher natürlich am besten gar nicht im Land seinen Wohnsitz haben, wo sich etwa die Abmahn-Anwälte tummeln. Diese müssen nämlich ins andere Wohnsitzland – oder an das Unternehmen im Hintergrund in einem anderen Land.

Doch da gibt es letztlich nichts zu holen, wenn das richtige Land gewählt wurde. Laufen Konten, Anlagen und Investments auf Namen der Gesellschaft, an der man voll beteiligt ist, kann man sich einen fast undurchdringlichen Gläubiger-Schutz schaffen. Da jede Klage kaum Aussicht auf Erfolg hätte, aber auf jeden Fall mit hohen Kosten verbunden wäre, wird sie ohnehin unterlassen werden.

So kann es selbst bei Wohnsitz im Ausland (vor allem innerhalb der EU) oder Wohnsitzlosigkeit vorkommen, dass man sich vor Gericht verantworten muss. Die Regelungen – etwa das Konzept der öffentlichen Zustellung – sind hier sehr kompliziert und sollen in dieser Stelle keine Rolle spielen.

Selbst ein Schuldspruch wäre nämlich wirkungslos, da der Gläubiger keinerlei Mittel hat an das Vermögen der Person heranzukommen. Nötig ist es erst eine erfolgreiche Klage im Sitzstaat der Gesellschaft, die das Vermögen hält. Schließlich gibt es auch keine zusätzlichen staatlichen Zwangmittel, wenn der Beklagte im Staat des Schuldspruches gar nicht gemeldet ist, schlicht mit ihm nichts zu tun hat.

Die folgenden Argumente für den Vermögensschutz sollten daher aus der Perspektive betrachtet werden, dass man den Staat seiner Geschäftsinteressen dauerhaft verlassen hat. Bekommt man dann mit seinem Auslandsunternehmen rechtliche Schwierigkeiten in jenen Staat, die jedoch nicht kriminell sind, sprich kein Staatsinteresse sind, so kann man sich entspannt zurücklehnen.

 

Der rachsüchtige Geschäftspartner, Gläubiger oder Abmahn-Anwalt kann selbst bei Millionen auf den Konto auf genauso wenig Geld hoffen wie der geschiedene Ehepartner.

 

Auf das richtige Auslandsunternehmen kommt es freilich an. Bei diesem handelt es sich um eine Limited Liability Company vom karibischen Inselstaat Nevis, die in der Grundstruktur vergleichbar mit einer Wyoming LLC ist. Nevis ist ein bekanntes Offshore-Finanzzentrum in der Karibik und bietet – wie Du sehen wirst – den wohl stärksten Vermögensschutz weltweit.

 

17 Gründe, warum Du eine Nevis LLC nicht verklagen solltest

Nevis ist eine Insel in der Karibik und bildet mit seiner Nachbarinsel St. Kitts den Staat St. Kitts und Nevis. Bekannt ist er unter anderem auch für sein langjähriges Economic Citizenship-Programm, bei dem eine zweite Staatsbürgerschaft für etwa 300.000€ erworben werden kann.

Früher eine britische Kolonie erlang Nevis 1983 die Unabhängigkeit. Gelegen ist es etwa 225km südöstlich von Puerto Rico, in der Nähe anderer britischer Überseegebiete wie Anguilla und Montserrat.

LLCs können in Nevis seit 1995 gegründet werden. Das Gesetz entspicht dabei grundlegend dem amerikanischen wie in Wyoming, hat im Laufe der Zeit aber einige Zusatz-Klauseln für hoch effektiven Vermögensschutz erhalten. Wegen dieser folgenden 17 Punkten macht es wenig Sinn jemanden hinter einer Nevis LLC zu verklagen (oder auch einem Trust als noch effektivere, aber deutlich teurere Struktur).

 

1. Kein automatischer Vollzug von Gerichtsurteilen außerhalb des Landes

Vielleicht wurdest Du in einem anderen Land in Abwesenheit schuldig gesprochen und hast jetzt Gläubiger am Hals, die an Dein Vermögen wollen. Mit einer Nevis LLC braucht Dich das nich im Geringsten zu stören.

Um an Dein Vermögen oder eine Zahlung von Dir zu kommen braucht der Gläubiger einen Schuldspruch aus dem Sitzstaat Deiner Gesellschaft – in diesem Fall Nevis. Ob ihm dies – siehe die nächsten 16 Gründe – gelingen wird, ist höchst fraglich.

 

2. Charging-Order-Schutz

Erst einmal muss sich der Gläubiger fragen, ob sich eine Klage am Ende überhaupt rechnet. Wie einige weitere Jurisdiktionen wendet Nevis nämlich den Charging-Order-Schutz auf das Vermögen seiner Gesellschaften an.

Charging Order heißt, dass kein Gläubiger das Recht hat ein Unternehmen aufzulösen oder in Besitz zu nehmen. Das einzige Recht bei erfolgreicher Klage besteht darin, zukünftige Ausschüttungen an den Schuldner abzugreifen.

Steht der Schuldner also (etwa wegen anderer geheimer Geldquellen) nicht unter Geldnot, so wird der Gläubiger selbst nach der minimal wahrscheinlichen erfolgreichen Klage in Nevis nicht an das Vermögen kommen. Eventuelle Geschäftstätigkeiten kann der Schuldner nämlich entweder aufgeben oder verlagern.

Die Charging Order gilt dabei nur für 2 Jahre nach Schuldspruch. Danach kann der Schuldner die Charging Order auf Antrag beenden, sofern dem Gläubiger kein tatsächlich getätigter Gewinn vorenthalten wurde. Nur in dieser Zeit von 2 Jahren kann der Gläubiger Ausschüttungen erhalten. Andere, nicht betroffene Mitglieder der Gesellschaft, können die ganze Zeit Geld über Darlehen oder andere Mittel weiter erhalten.

Denn Charging Orders lassen sich nach Gesetzen von Nevis nicht erneuern. Es bleibt also für einen Gläubiger lediglich ein Zeitfenster von 2 Jahren, in denen er jegliche Ausschüttungen theoretisch abgreifen könnte. In der Praxis wird sich dies dann vermutlich auf Kapitalerträge beschränken, die der Nevis LLC zuzuordnen sind. Doch auch diese lassen sich durch zusätzliche Kapitalerhöhungen verschieben.

 

Letztlich ist selbst eine erfolgreiche Klage in Nevis für den Gläubiger also selten ein Gewinn. Der Schuldner kann hingegen problemlos sein Unternehmen weiterführen und selbst neue Projekte starten.

 

3. Anonymität der Gesellschaft (kein Register)

Eine Nevis LLC ist komplett anonym. Wie in vielen Offshore-Jurisdiktionen üblich gibt es keinerlei öffentliche Register, in denen Gesellschaften auftauchen. Neben den Inhaber weiß es nur der Sitzstaat und der beauftragte lokale Agent, der einer strengen Schweigepflicht unterliegt.

Eine Gesellschaft in Nevis geschweige denn seine Mitglieder aufzufinden ist also eine ganz andere Sache als z.B. in Deutschland. Genauso ist es problemlos möglich, dass ein Schuldner 2 verschiedene Nevis LLCs hat, sich aber mit nur einer, die mit minimalen Vermögen, zu erkennen gibt. Sofern der Gläubiger die andere nicht benennen kann, bleibt sie geheim unter den strengen Auflagen von Nevis. Der Informationsaustausch greift schließlich nur für Staaten und nur in Steuersachen.

 

4. Nur die Gesellschaft kann angeklagt werden, nicht ihre Mitglieder

Damit verbunden besteht nur die Möglichkeit eine Gesellschaft selbst anzuklagen, nicht ihre Mitglieder. Lokal in Nevis kannst Du also niemals als Privatperson beklagt werden, sondern nur Deine Nevis LLC. Die – siehe vorheriger Punkt – muss aber erst einmal genannt werden. Der volle Name der Gesellschaft ist dabei nötig. Rechtschreibfehler führen zur Nichtannahme der Klage. Genauso wird bei Nennung von Mitgliedern der LLC die Klage sofort abgewiesen.

All das macht es schon allein prozedural wesentlich schwieriger eine saubere Klage überhaupt zu eröffnen.

 

5. Keine Erfolgsbasis für lokale Anwälte, Kosten ab sofort

Um einen Prozess in Nevis zu führen, braucht der Gläubiger einen lokalen Anwalt. Diese arbeiten nicht auf Erfolgsbasis, weshalb ab dem ersten Tag bereits Kosten für den Gläubiger anfallen. Da Nevis zu den sehr wohlhabenden Offshore-Zentren gehört, sind diese auch entsprechend hoch.6. Der Verlierer eines Verfahrens zahlt sämtliche Kosten

 

6. Der Verlierer zahlt alles

Nevis ist eine „Loser-pays“-Jurisdiktion. Der Verlierer eines Verfahrens muss sämtliche Kosten beider Prozess-Parteien übernehmen.

Die geringe Wahrscheinlichkeit eines Klage-Erfolges lässt dieses Argument daher stark zugunsten des Schuldners ausschwanken.

 

7. Sicherheit von 100.000€ zur Klage-Erhebung notwendig

Um überhaupt zum Gerichtsverfahren zugelassen zu werden, muss der Gläubiger eine Sicherheit von mittlerwelie knapp 100.000 US-Dollar (270.000 Eastern Caribbean Dollar) in Cash beim Gericht deponieren. Dies erfolgt unter dem Hintergrund der Kostendeckung von Anwalts- und Gerichtskosten des Beklagten, sofern die Klage abgewiesen wird oder sich die verteidigende Partei zur erfolgreichen Gegenklage entschließt.

 

8. LLC muss nur 1 Jahr für vollen Schutz existieren

Um alle besprochenen Vorteile mitzunehmen muss eine LLC lediglich vor Schuldspruch im anderen Land gegründet werden. Da sich eine LLC in 2-3 Tagen gründen lässt, in Notfällen noch am gleichen Tag, lässt sich bei voraussichtlichem Mißerfolg also noch schnell eine Nevis-Struktur aufziehen. Vermögen, das länger als 1 Jahr vor Klage in Nevis von der LLC gehalten wird, ist dabei vollständig geschützt.

In vielen anderen Jurisdiktionen muss das Vermögen bereits 3-5 Jahre gehalten worden sein. Mit Nevis‘ 1-Jahr-Regelung lässt sich durch Verzögerungstaktiken bei Verfahren in anderen Ländern so noch schnell ein entsprechender vollständiger Schutz aufbauen. Vermögen, das danach an die LLC übertragen wird, kann als arglistige Überführung gewertet werden.

 

9. Arglistige Überführungen können nicht verhindert werden bei Beteiligung an der LLC

Arglistige Überführung bedeutet, dass noch während eines Verfahrens Vermögen an eine Struktur übertragen wird. Obwohl diesem nicht dem vollen Schutz unter einer Charging Order zustände, ist es so lange geschützt wie die Klage nicht erfolgreich ist. Überführungen von Vermögen an eine Nevis LLC können von Gläubigern also nicht verhindert werden. Bedingung dabei ist, dass der Überweiser des Vermögens entsprechend an der LLC beteiligt wird. Selbst wenn es sich um eine Ein-Mann-LLC handelt bleibt dies gültig.

 

10. Schuldspruch für Argliste Überführungen benötigen zusätliche Beweislast

Eine Arglistige Überführung zu beweisen benötigt zusätzliche Beweislast in Nevis. Der Gläubiger muss vergleichsweise sehr hohe Anforderungen erfüllen um zu beweisen, dass eine arglistige Überführung von Vermögen an die LLC auch tatsächlich stattgefunden hat. Es sollten keinerlei Zweifel an einer solchen Überführung bestehen. Die Anforderungen von Nevis sind hier sehr viel höher für den Gläubiger als in anderen Jurisdiktionen.

 

11. Keine Schadensersatzforderugen möglich, selbst wenn argliste Überführung festgestellt

Selbst wenn dem Gläubiger Recht gegeben würde, dass eine arglistige Überführung stattgefunden hat, bekommt er nur Zugriff auf das Geld oder Eigentum, das auch tatsächlich arglistig überführt wurde. Sämtliches weiteres Vermögen bleibt weiterhin geschützt. Genauso sind keine Schadenersatzforderungen bei erfolgreicher Klage des Gläubigers gegenüber dem Schuldner möglich.

 

12. Nötigungsklausel verhindert Herausgabe von Vermögen wenn Anweisung unter Zwang

Im Gesetz von Nevis gibt es eine Nötigungsklausel, die es Treuhändern verbietet Anweisungen anzunehmen, wenn die anweisende Person unter Zwang steht. Wenn also der Direktor einer LLC vom Eigentümer aufgefordert wird Vermögen auszuzahlen, so muss sich der Direktor widersetzen, wenn der Eigentümer durch eine Gerichtsentscheidung oder ähnliches dazu genötigt wird. Ohne den freien Willen des Eigentümers lässt sich kein Vermögen aus einer LLC herausschaffen.

 

13. Keine Gruppenklagen; jeder Gläubiger braucht eine individuelle Klage

Sammelklagen sind in Nevis nicht zulässig. Mehrere Gläubiger können sich nicht zusammenschließen in einer Partei um so Kosten zu sparen. Jeder Gläubiger muss alle Anforderungen selbst erfüllen, Sicherheiten selbst hinterlegen und Kosten für eine einzelne Klage übernehmen.

 

14. Series LLC möglich: Zellenstruktur, d.h. separate Klage für jeden Vermögensteil nötig

Es ist möglich eine Series LLC zu gründen. Das bedeutet, es werden quasi mehrere Unternehmen unter dem Dach einer LLC gegründet. Dabei entsteht eine gewisse separate Zellenstruktur. In jeder Zelle kann man einen Teil seines Vermögens halten. Die eine Zelle hat das Geldvermögen, die andere Aktien, die weitere Immobilien usw..

Unter solch einer Zellenstruktur muss der Gläubiger eine erfolgreiche Klage gegen jede einzelne Zelle führen um Zugriff auf das Zell-Vermögen zu bekommen. Bei weitreichenden Zellenstrukturen erfolgt also ein massives Prozess-Aufwand und -Kosten.

 

15. Verteidiger-freundliche Jurisdiktion mit englischer Rechtsprechung

Wie unschwer zu sehen ist gilt in Nevis die Unschuldsvermutung und Kläger haben es sehr schwer. Als ehemalige britische Kolonie richtet Nevis auf Grundlage des britischen Common Law, dessen Trust-Gesetzgebung historisch immer sehr zugunsten des Beklagten entschieden hat. Englisches Recht ist zugleich schwer zu durchdringen als auch hoch angesehen.

 

16. Geringe Kosten für den Schuldner

Solange der Schuldner nicht gegen den Gläubiger verliert (und die Wahrscheinlichkeit, dass es dazu kommt, ist sehr minimal), hat er fast keinerlei Kosten mit einer Nevis LLC assoziiert.

Diese lässt sich bereits für 900€ gründen, mit ähnlichen Verwaltungskosten im Jahr für eine lokale Agentur plus die Gebühren an Nevis muss man ebenfalls rechnen. Nicht beachten muss man Steuern oder Buchhaltung, weil diese für die LLC gar nicht nötig sind.

 

17. Minimaler Verwaltungsaufwand

Eine Nevis LLC braucht keine komplizierten Tricks um den vollen Vermögensschutz zu bekommen. Bei der Gründung sollte auf ein tadelloses Operating Agreement geachtet werden, danach kann man sich entspannt zurücklehnen. Der Verwaltungsaufwand ist minimal und beschränkt sich auf einen jährlichen Annual Return, indem die Existenz und Beteiligungen der Gesellschaft bestätigt werden.

Eine Nevis LLC hat keinerlei Buchführungspflichten und zahlt keine Steuern in Nevis. In dieser Hinsicht hat man also völlig freie Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Was man bei einer Nevis LLC beachten muss

17 Gründe nicht verklagt zu werden kombinieren sich in Nevis mit zusätzlicher Steuerfreiheit, Buchhaltungsfreiheit und geringen Kosten von nur 900€ jährlich. Hinzu kommen noch gute Offshore-Banken auf der Insel selbst oder in naher Entfernung.

 

Muss man also nur eine Nevis LLC gründen und kann damit sofort die gesamten Vorteile zum Vermögensschutz genießen?

 

Theoretisch schon, praktisch muss man aber ein paar Kleinigkeiten beachten. Um auch wirklich vollen Vermögensschutz zu gewährleisten sollten Mitglieder einer LLC eine fremde Person als Direktor einsetzen. Das kann selbst eine andere eigene anonyme Offshore-Firma sein, ist im Optimalfall aber eine fremde Vertrauensperson. Diese ist lediglich pro forma Direktor und muss nicht an der Gesellschaft beteiligt sein. Dieser Direktor spielt bei einer LLC dieselbe Rolle wie der Treuhänder falls eine Trust-Struktur gewählt wird. Etwa greift die Nötigungs-Klausel, wenn der Direktor auf Gläubiger-Beschluss genötigt wird, das Vermögen der LLC auszuzahlen.

Genauso sollte man darauf achten, dass das Operating Agreement der Nevis LLC wasserdicht ist. Dort kann die Eigentümerstruktur der LLC sehr flexibel festgelegt werden.

Auf Vermögensschutz spezialisierte Agenturen zur Gründung von LLCs bieten meist entsprechende Muster-Dokumente bereits mit an. Bei sehr großen Summen empfiehlt es sich aber durchaus das Operating Agreement mit einem lokalen Anwalt selbst auszuarbeiten und aufzusetzen um böse Überraschungen zu vermeiden.

Essentiell ist am Ende auch das Konto oder Depot, das mit der LLC verbunden ist. Ohne die passende Offshore-Bank in einer stabilen Jurisdiktion bringt aller Vermögensschutz wenig. Dann ist das Geld nämlich eben nicht beim Gläubiger, aber durch andere Art und Weise verschwunden.

 

Nevis LLC und Steuern. Eine Nevis LLC als aktives Unternehmen führen

Das Tolle an einer Nevis LLC ist, das man sie auch als ganz normales Offshore-Unternehmen führen kann.

Eine Nevis LLC ist dabei solange steuerfrei wie keine Einnahmen aus Nevis selbst generiert werden. Dieser Markt von ein paar Zehntausend Einwohnern sollte ohnehin unerheblich sein.

Wie bei anderen steuertransparenten Hybridgesellschaften auch richtet sich die Besteuerung einer LLC nach dem Wohnsitzland der beteiligten Mitglieder. Eine Nevis LLC reicht die Steuern auf die Ebene des Indiviuums durch, die Einkommkenssteuer in ihrem Wohnsitzland zahlen müssen.

 

Leben sie jedoch als Perpetual Traveler und sind nicht steuerpflichtig, so zahlt auch die LLC keine Steuern. Genauso lässt sich eine LLC prima führen, wenn Auslandseinkommen im Wohnsitzland steuerfrei ist.

 

Die Nevis LLC ist also ein prima Unternehmen für alle, die nicht in Ländern mit Außensteuergesetzen leben. Diese würden nämlich die Steuervorteile der Nevis LLC verhindern. In Deutschland etwa würde die LLC aus Nevis automatisch als Kapital- statt als Personengesellschaft gelten und der vollen Körper- und Gewerbesteuer über die Hinzurechnungsbesteueung unterliegen. Das macht das ganze steuerlich sehr ungünstig.

Selbst wenn nur Vermögen und Immobilien gehalten wird, so unterliegt die Nevis LLC der Meldepflicht für Auslandsbeteiligungen und zahlt hohe Steuern auf anfallende Kapitalerträge. Mit deutschem Wohnsitz ist die Nevis LLC daher nur bedingt geeignet.

Anders sieht es aus, wenn man in der Schweiz lebt. Hier sorgt eine Nevis LLC legal für ausgezeichneten Vermögensschutz.

 

Genauso kannst Du als wohnsitzloser Digitaler Nomade eine Nevis LLC als operatives Unternehmen führen und dabei neben Steuer- und Buchhaltungsfreiheit auch von den Vorteilen zum Vermögensschutz profitieren.

 

Einziger Nachteil von Nevis ist dabei seine Reputation als Steueroase. Rechnungen von einer Nevis LLC werden Kunden also vermutlich nicht absetzen können. Doch für alle diese Reputations-Geschichten gibt es schließlich Lösungen, die ich in einem anderen Artikel beschrieben habe.

Als erste Gesellschaft im Hintergrund für den Vermögensschutz gibt es weltweit kaum etwas Besseres als eine Nevis LLC. Vergleichbaren Vermögensschutz bieten sonst nur noch Limited Liability Companies auf den Cook-Inseln und in Belize. In Belize gilt dabei theoretisch sogar die Möglichkeit, gar nicht angeklagt werden zu können.

 

Aber warum nicht den Gläubigern den Spaß geben es zumindest zu versuchen und dabei auszubluten?

 

Eine Nevis LLC ist quasi nicht zu knacken, insbesondere wenn man Europäer ist. Als seit Jahrzehnten beliebteste Lösung für US-Amerikaner gab es erst einen Fall, bei dem ein Gläubiger mit einer Klage in Nevis Erfolg hatte. Und dort lebte die Beklagte weiterhin in den USA und hatte grob betrügerischeres Verhalten an den Tag gelegt. In fast allen anderen Fällen lohnt es sich für niemanden Dich jemals hinter einer Nevis LLC anzuklagen oder abzumahnen.

Falls Du eine Nevis LLC gründen möchtest, kann Dir Staatenlos über seine Partneragentur gerne weiterhelfen. Die Gründung kann bereits für 900€ erfolgen. Die jährlichen Kosten liegen ebenfalls bei nur 900€. Für nur etwa 400€ mehr als die günstigsten Offshore-Unternehmen gibt es eine ausgezeichnete Struktur zum Vermögensschutz, die auch operativ keiner Offshore-Unternehmung etwas nachsteht.

Auch ein gutes Bank-Konto lässt sich in der Regel dazu vermitteln. Falls Du dir lieber eins selber suchen willst, so solltest Du einen Blick in meinen neuen Ratgeber: „Weil Dein Geld Dir gehört: mit Offshore-Banking sicher durch die Krise“ wagen. Dort erzähle ich Dir auf knapp 300 Seiten alles was Du über Auslandskonten wissen musst und vergleiche 50 Staaten und über 200 Banken!

 

Mehr Infos zum Ebook hier

Screenshot 2016-02-23 at 16.17.05

Möchtest Du noch mehr & tiefgreifendere Informationen sowie Strategien von mir erhalten?

Wenn ja, dann solltest Du schnell staatenloser Insider werden. Mit meiner Premium Mitgliedschaft „Global Citizen Explorer“ erhältst Du Informationen von mir, welche ich so niemals öffentlich in meinem Blog zugänglich machen werde. 

Hier erfährst Du mehr zum Global Citizen Explorer ->