Skip to main content
search

Über Krypto und Panama haben wir hier im Staatenlos-Blog schon viel gesprochen – Diesmal sehen wir das Ganze mit den Augen von Panacrypto, der diesen Gastartikel für uns geschrieben hat.

Kryptowährungen haben sich zu einem signifikanten Trend in der Welt der Finanzen und Technologie entwickelt, mit einem wachsenden Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft. Die fortlaufende Innovation im Bereich der Blockchain-Technologie beschleunigt nicht nur Routineprozesse, sondern bietet auch neue Wege, Transaktionen effizienter zu gestalten.

Allerdings ist die Einstellung zu dezentralen Währungen nicht einheitlich positiv. Insbesondere Regierungen und Finanzinstitute sind oftmals geteilter Meinung, da Bedenken bezüglich der Sicherheit für die Nutzer und der Stabilität des Finanzsystems bestehen. Diese vorsichtige Haltung führt weltweit zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Frage, wie Kryptowährungen am besten in das bestehende ökonomische Gefüge integriert werden können.

Im Gegensatz dazu stehen Länder wie Panama, deren Regierungen eine kryptofreundliche Haltung einnehmen und digitale Währungen als vielversprechende Alternative zum herkömmlichen Online-Banking ansehen. In Panama könnten Steuern und Geldstrafen daher bald mit Kryptowährungen entrichtet werden.

Dieser fortschrittliche Ansatz könnte Panamas Position als finanztechnologisches Zentrum weiter festigen, obwohl er auch Fragen bezüglich der Regulierung und Sicherheit aufwirft. Trotz dieser Bedenken gibt es unter den lokalen Gesetzgebern Befürworter, die sich für die Integration und wirtschaftliche Nutzung von Kryptowährungen stark machen.

Aktuelle Gesetzeslage zur Nutzung von Krypto-Assets in Panama

Kürzlich hat der Oberste Gerichtshof Panamas ein Gesetz aufgehoben, das einigen Kryptowährungen einen rechtlichen Status verliehen hätte. Das Urteil erklärte das gesamte vorgeschlagene Gesetz für verfassungswidrig.

Der Gesetzentwurf zur Integration von Krypto-Assets in Panama wurde bereits im April 2022 angenommen. Er hätte die Verwendung mehrerer Kryptowährungen, darunter Bitcoin, zur Begleichung von Geldbußen, Steuern und zur Zahlung für einige staatliche Dienstleistungen ermöglicht.

Dies wäre ein bedeutender Schritt für Panama geworden und hätte auch die Grundlage für „Emittenten digitaler Vermögenswerte“ gelegt. Zudem hätte es Finanzinstitutionen die Möglichkeit gegeben, digitale Vermögenswerte ohne eine spezielle Lizenz zu emittieren.

Im Juni 2023 legte Präsident Laurentino Cortizo jedoch ein Veto gegen Teile des Gesetzes ein, unter Verweis auf Bedenken, dass es den Standards der Financial Action Task Force zur Bekämpfung von Geldwäsche widerspreche.

Jetzt muss das Oberste Gericht entscheiden, ob das Gesetz vollständig undurchsetzbar ist oder ob es mit bestimmten Änderungen doch noch verabschiedet werden könnte. Das Präsidialamt hält einige Abschnitte für nicht durchsetzbar, da sie neue Verwaltungsstrukturen innerhalb der Regierung schaffen würden und gegen das Prinzip der Gewaltenteilung verstießen.

Zudem wurde das Gesetz durch ein unangemessenes Verfahren verabschiedet, nachdem der panamaische Präsident im Juni ein teilweises Veto eingelegt hatte. Nach Cortizos Meinung muss das vorgeschlagene Gesetz überarbeitet werden, um den neuen Bestimmungen gerecht zu werden.

Folglich gibt es derzeit einen Machtkampf zwischen der Nationalversammlung und der Regierung von Panama. Wochen nachdem im April der Gesetzentwurf zur Regulierung von Kryptowährungen eingereicht wurde, warnte der Präsident, dass er ein solches Gesetz nicht unterzeichnen würde, es sei denn, es würden zusätzliche Anti-Geldwäsche-Regelungen aufgenommen.

Ungeachtet dessen gibt es in Panama Fortschritte bei der Integration von Kryptowährungen. Sicher ist, dass das mittelamerikanische Land nach den beiden führenden Nationen in diesem Bereich einen starken dritten Platz in Bezug auf die Akzeptanz von Kryptowährungen durch staatliche Stellen und die allmähliche Einführung von digitalem Geld im Alltagsleben einnimmt.

Wohnsitz durch Krypto – Mythos oder Realität?

Für diejenigen, die eine langfristige Aufenthaltsgenehmigung in Panama anstreben, gibt es erfreuliche Nachrichten. Panama gehört zu den Ländern, die ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht durch Investitionen ermöglichen.

Vielleicht ist dies auch eines der Gründe, warum Panama zunehmend zu einem bevorzugten Ziel für Auswanderer, einschließlich digitaler Nomaden wird.

Einer der größten Pluspunkte, welche für eine Umsiedelung nach Panama sprechen, ist die Nutzung des US-Dollars als offizielle Währung, was Finanztransaktionen und die Budgetplanung für Expatriates aus der ganzen Welt wesentlich vereinfacht.

Um ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht zu erlangen, müssen Bewerber jedoch spezifische Anforderungen erfüllen, wie zum Beispiel die Apostille von Dokumenten und die Entrichtung bestimmter Gebühren.

Die neue Kategorie des dauerhaften Wohnsitzes in Panama durch Investition ist durch das Präsidialdekret Nr. 722 vom 15. Oktober 2020 festgelegt und wurde aus wirtschaftlichen Gründen eingeführt.

Durch dieses Programm kann ein Antragsteller dauerhaften Wohnsitz erwerben, indem er eine von mehreren Investitionsarten in Panama tätigt: 

  1. Aktienmarkt: Durch den Erwerb von Wertpapieren über ein qualifiziertes und lizenziertes panamaisches Brokerunternehmen mit einer Investition von mindestens 500.000 US-Dollar und einer Mindesthaltezeit von fünf Jahren.
  2. Immobilieninvestition: Ein Investment von 300.000 US-Dollar bis Oktober 2024 oder 500.000 US-Dollar danach in Immobilien ohne jegliche Belastungen berechtigt den Investor zu einem Aufenthalt in Panama, vorausgesetzt, das Eigentum wird für mindestens fünf Jahre gehalten.
  3. Vorverkaufsimmobilien: Die Aufenthaltserlaubnis kann auch gewährt werden, wenn ein Kauf- und Verkaufsvertrag für eine Vorverkaufsimmobilie über 500.000 US-Dollar oder mehr, wiederum frei von Belastungen, unterzeichnet wird.
  4. Festgeldanlagen: Die Eröffnung eines unbelasteten Festgeldkontos mit einer Einlage von über 750.000 US-Dollar bei einer panamaischen Bank, gebunden für einen Zeitraum von fünf Jahren, qualifiziert ebenfalls für eine Aufenthaltsgenehmigung.

In Panama spielen Kryptowährungen eine zunehmend zentrale Rolle, insbesondere im Immobiliensektor. Die Möglichkeit, digitale Vermögenswerte zur Finanzierung von Immobilieninvestitionen zu nutzen, erweitert die Optionen für Investoren erheblich. Der Service von Panacrypto erleichtert dabei den Wechsel von Kryptowährungen in US-Dollar, was den Prozess des Immobilienerwerbs für Anleger vereinfacht.

Nicht nur der Immobilienkauf, auch die Erfüllung der finanziellen Anforderungen für einen dauerhaften Wohnsitz in Panama kann durch die Nutzung von Panacrypto optimiert werden. Die auf US-Dollar lautenden Mittel können direkt für den Kauf von Immobilien verwendet oder auf Bankkonten eingezahlt werden, was den Weg für eine dauerhafte Niederlassung ebnet.

Solche OTC-Geschäfte (Over-the-Counter), ermöglichen Transaktionen in hohem Volumen ohne das Risiko der Abhängigkeit von Marktliquidität. Dies stellt einen signifikanten Vorteil dar, von dem viele Expatriates und digitale Nomaden, welche in Panama mit Kryptowährungen investieren wollen, schon jetzt Gebrauch machen.

Wie gehen Panamas Banken mit Krypto um?

In Panama entwickelt sich derzeit ein zunehmend kryptowährungsfreundliches Bankenumfeld. Trotz des Mangels an spezifischen Gesetzen, die den Umgang von Finanzinstituten mit Kryptowährungen genau definieren, hat die TowerBank, eine der renommiertesten Banken des Landes, Pionierarbeit bei der Integration von Kryptowährungen geleistet.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1971 als private Institution hat die TowerBank, die auch zu den 30 größten Banken Panamas zählt, nun begonnen, ihren Kunden die Möglichkeit zu bieten, Bitcoin-freundliche Bankkonten zu eröffnen. Die Integration durch eine Bank mit einem solch etablierten Ruf und bedeutender Größe markiert einen wichtigen Fortschritt in Panamas Finanzsektor.

Obgleich diese Entwicklungen vielversprechend sind, bleibt eine gewisse Vorsicht im Bankensektor bestehen, bedingt durch die fehlenden rechtlichen Rahmenbedingungen und das Bewusstsein für die potenziellen Risiken, die mit der Adoption von Kryptowährungen einhergehen könnten.

Nichtsdestotrotz beginnen immer mehr Banken, nach Optionen für die Bereitstellung von benutzerfreundlichen Bedingungen für Krypto-Banking-Enthusiasten zu suchen. Für Expatriates, die bereits in Panama ansässig sind, gestaltet sich der Prozess der Kontoeröffnung oft unkompliziert, was die Attraktivität Panamas für internationale Investoren und Bewohner weiter steigert. Mit der landesweiten Adoption von Kryptowährungen, könnte Panama als einen führenden Finanzstandort im Bereich der digitalen Währungen etablieren und seine Position als innovatives und zukunftsorientiertes Land festigen.

Herausforderungen und Chancen

  • Regulatorische Klarheit: Die Notwendigkeit einer klareren gesetzlichen Regelung wird immer deutlicher, da offiziell laut aktuellem Stand (November 2023), mit Ausnahme der TowerBank, keine Bank in Panama Einzahlungen akzeptiert, die mit Kryptowährungen zusammenhängen. Eine klare Regelung würde zudem den Banken helfen, ihre Dienstleistungen in diesem Bereich sicher und effizient anzubieten.
  • Innovationspotential: Trotz der Herausforderungen bietet die Integration von Kryptowährungen in das Bankensystem Panamas die Möglichkeit, die Finanzdienstleistungen zu modernisieren und neue Wirtschaftschancen zu schaffen.
  • Risikomanagement: Banken müssen vorsichtig sein und sicherstellen, dass sie angemessene Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und anderen kriminellen Aktivitäten ergreifen, die mit Kryptowährungen verbunden sein könnten.

Insgesamt steht das Bankensystem in Panama gerade an einem Wendepunkt, an dem es die Vorteile, welche Kryptowährungen mit sich bringen, nutzen muss, während es gleichzeitig auf eine klarere regulatorische Führung von der Regierung wartet. Befürworter von Kryptowährungen in Panama haben schon jetzt visionäre Pläne, um die Wirtschaft sowie die Lebensqualität in diesem lateinamerikanischen Land zu verbessern.

Perpetual Travelers nutzen Kryptodienste

Die Eingliederung von Kryptowährungen in Panamas Finanzsystem kommt nicht nur Einwanderern zugute. Auch Perpetual Traveler profitieren von der Nutzung dezentraler Zahlungsmittel.

Personen, die einen ortsunabhängigen Lebensstil pflegen, suchen nach Freiheit, Flexibilität und der Möglichkeit, ihren Standort oft zu wechseln, während sie gleichzeitig ihren Lebensunterhalt verdienen müssen. Hierbei sind sichere, schnelle und kostengünstige internationale Transaktionen von großer Bedeutung.

Schon jetzt sind Kryptowährungen von großer Bedeutung, wenn es darum geht, die Möglichkeiten, insbesondere legaler Art, für digitale Nomaden zu erweitern und ihnen effektive Lösungen für das Finanzmanagement zu bieten.

Da viele nach einer besseren Work-Life-Balance und der Freiheit, die Welt zu erkunden, streben, ist das Thema grenzüberschreitender Zahlungen in den Vordergrund gerückt. Das Hauptziel digitaler Nomaden besteht darin, internationale Bewegungsfreiheit zu erlangen und gleichzeitig den eigenen Arbeitsplatz zu behalten.

Somit lassen sich Zahlungen mit digitalen Vermögenswerten wie Bitcoin ideal mit der Lebens- und Arbeitsweise von überall auf der Welt verbinden.

Die Vereinfachung der Finanzverwaltung und die Möglichkeit, von einem flexiblen Arbeitsumfeld zu profitieren, während gleichzeitig die Vorteile eines ortsunabhängigen Lebensstils genossen werden, steigert das Prestige und fördert den guten Ruf des Landes, in dem sie offiziell anerkannt sind.

Kryptowährungen sind durchaus in der Lage, den Bürgern Autonomie und finanzielle Freiheit zu bieten. Deshalb ist Panama heute der dritte Staat, der bestrebt ist, die Nutzung digitaler Assets von praktischer und rechtlicher Seite kompetent und effektiv zu integrieren.

Auf diese Weise wird Panama für junge, ambitionierte Menschen attraktiv, die aktuellen Trends folgen und für Großinvestoren, denen das Land günstige Bedingungen bietet

Vorteile eines Krypto-Perpetual-Travelers

Warum sind Kryptowährungen für diejenigen wichtig, die häufig ihren Standort wechseln? Hier sind die Hauptvorteile:

  • Flexibilität und Freiheit. Dies ist das Allererste, wonach aktive und ehrgeizige Menschen streben. Perpetual Traveler arbeiten überall, solange sie über eine Internetverbindung verfügen. Sie haben die Möglichkeit zu reisen und neue Länder und Städte zu erkunden und gleichzeitig ihre Karriere fortzusetzen.
  • Einkommensdiversifizierung. Durch die Nutzung digitaler Vermögenswerte kann man neue Wege erkunden, um durch die Teilnahme an Investitions-, Handels- und Blockchain-basierten Projekten Einnahmen zu erzielen.
  • Persönliches Wachstum. Der Lebensstil der Perpetual Traveler erfordert viel Kommunikation. Dies wiederum wirkt sich positiv auf den Kontakt mit verschiedenen Kulturen, Erfahrungen und Perspektiven aus und fördert das persönliche Wachstum und die Selbstentwicklung.
  • Globale Netzwerke. In Bewegung zu bleiben eröffnet Perpetual Traveler vielfältige Networking-Möglichkeiten, die es ihnen ermöglichen, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten, ihr berufliches Netzwerk zu erweitern und an Projekten auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten.

So erfreut sich das Perpetual Traveling immer größerer Beliebtheit und die Freiheit, remote zu arbeiten und verschiedene Orte auf der Welt zu erkunden, wird zu einem Lebensstil, der in greifbare Nähe rückt.

Es gibt auch Minuspunkte in der Kryptowelt

Für diejenigen, die Kryptowährungen für ihre Geschäftstransaktionen nutzen, gibt es natürlich auch Nachteile:

  • Hohe Volatilität. Kryptowährungen sind für ihre Preisvolatilität bekannt, sodass plötzliche Preisschwankungen zu erheblichen Gewinnen oder Verlusten führen können. Wenn Du bei Deiner Arbeit Bitcoin oder Ethereum verwendest, solltest Du auf Risiken und mögliche Verluste Deiner Krypto-Assets vorbereitet sein.
  • Technische Probleme. Wenn Du für die meisten Transaktionen Kryptowährungen verwendest, solltest Du auch mit der sicheren Verwaltung Deiner Wallets und Transaktionsprotokolle sowie dem Schutz Deiner Vermögenswerte vor potenziellen Hacks oder Phishing-Versuchen vertraut sein.
  • Unsicheres Einkommen. Während der Projektarbeit oder einem uneinheitlichen Kundenstrom kommt es zu Einkommensschwankungen. Dies erschwert die Finanzplanung und -stabilität deutlich.
  • Begrenzte Akzeptanz. Letztlich kann es sein, dass Du mit gewissen Einschränkungen seitens Finanzinstituten oder Geschäftspartnern konfrontiert wirst. Kryptowährungen werden nicht überall als Zahlungsmittel akzeptiert. Es gibt immer noch Herausforderungen bei der Suche nach Händlern oder Dienstleistern, die Kryptowährungszahlungen akzeptieren.

Einige Expats haben schon jetzt Kryptowährungen in ihr tägliches Leben und ihre Finanzaktivitäten integriert. Bitcoin ist vor allem für diejenigen, die diesen Lebensstil erkunden möchten, zu einer attraktiven Option geworden.

Es ist diese digitale Münze, die finanzielle Freiheit und problemlose internationale Transaktionen verspricht. Doch die Entscheidung, auf Krypto-Transaktionen umzusteigen, muss wohlüberlegt und ausgewogen sein.

Kryptowährungen in Panama – Integration in den Alltag

In Anbetracht des rasanten technologischen Fortschritts und der Entwicklung von Kryptowährungen ist es essenziell, stets informiert zu bleiben. Die Entstehung öffentlicher und privater Blockchain-Lösungen bietet sowohl Innovatoren als auch etablierten Unternehmen vielfältige neue Möglichkeiten.

Obwohl solche Technologien oft mit rechtlichen Herausforderungen verbunden sind, scheinen Kryptowährungen in Panama einen festen Platz gefunden zu haben. So wird Bitcoin als auch andere Kryptowährungen zur Dezentralisierung von Finanzdienstleistungen eingesetzt, wodurch Nutzer in der Lage sind, Einkäufe zu tätigen, Zahlungen durchzuführen und dabei Transaktionskosten zu minimieren. Mittlerweile stehen in Panama Stadt bereits über 25 Bitcoin-Automaten bereit, bei denen Bitcoins und teils auch andere Kryptowährungen in kleinen Tranchen gekauft oder verkauft werden können.

Während dieses Vorhaben auf Widerstand stößt, verfolgt Panama das Ziel, nach El Salvador das zweite Land in Lateinamerika zu werden, das digitale Vermögenswerte als allgemeines Zahlungsmittel anerkennt. Im Frühjahr 2022 wurde vom Parlament mit überwältigender Mehrheit ein Gesetz verabschiedet, das die Nutzung von Kryptowährungen für Transaktionen ermöglicht und den Bürgern auch gestattet, ihre Steuern damit zu begleichen.

Aber warum gibt es immer noch so viele Hindernisse? Ganz einfach: Der Widerstand gegen die Kommerzialisierung ist oft durch die Befürchtung motiviert, dass die Einführung von Blockchain-Technologie die Tore für Geldwäsche öffnen könnte.

Die fortschrittliche Einstellung zu Technologie, Finanzen und Krypto in Panama geht Hand in Hand mit dem angenehmen Lebensklima des Landes. Das tropische Klima, lockt Liebhaber von Wärme und Sonnenschein und bietet ideale Bedingungen für ein Leben im Freien. Die herrlichen Strände, die exquisite Küche und der erstklassige Kaffee unterstreichen nur die Reize dieses Landes. Hinzu kommt eine stabile Wirtschaft und ein sicheres politisches Umfeld, die Panama zu einem verlockenden Ziel für Immobilieninvestitionen und Start-up-Gründungen machen.

Die Integration von Bitcoin und anderen Kryptowährungen in den Alltag würde Panama zusätzlich aufwerten und könnte für diejenigen attraktiv sein, die sich an der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes beteiligen, zusätzliche Einkommensquellen suchen oder durch Investitionen eine Aufenthaltsgenehmigung erlangen möchten.

Insgesamt zeichnet sich das Leben in Panama durch eine hohe Lebensqualität, geringe Lebenshaltungs- und Betriebskosten sowie eine kulturelle Willkommenshaltung aus, was das Land zu einer exzellenten Wahl für all diejenigen macht, die einen Neuanfang in einem neuen Land wagen wollen.

Fazit: Es bleibt nur noch die endgültige Entscheidung abzuwarten

Panama besticht durch drei wesentliche Vorzüge: Freiheit, Sicherheit und wirtschaftliche Prosperität. Es zählt zu den sichersten Ländern auf dem amerikanischen Kontinent und genießt ein hohes Maß an sozialer Stabilität.

Das angenehme Klima Panamas kommt einer Vielzahl von Einwanderern entgegen. Die Wirtschaft, angetrieben durch den strategisch bedeutsamen Panamakanal als eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt, verzeichnet seit Jahrzehnten ein stetiges Wachstum.

Ein zusätzlicher Pluspunkt ist die kulturelle Vielfalt Panamas. Die Koexistenz von Menschen verschiedener Nationalitäten fördert ein Klima der Toleranz und Meinungsvielfalt. Panama ist auch für Familien attraktiv, die Wert auf Fernunterricht legen, da es hier ideale Bedingungen für Homeschooling gibt.

Der entscheidende Vorteil Panamas liegt jedoch in dem Bestreben mit der Zeit zu gehen, digitale Assets zu integrieren und Kryptowährungen zu kommerzialisieren. Trotz der Zurückhaltung der aktuellen Regierung, einen entsprechenden Gesetzesentwurf ohne Änderungen zu verabschieden, markiert dieser Schritt eine signifikante Entwicklung, um Panama als attraktiven Standort für Einwanderung und Investitionen zu positionieren.

Folglich weckt Panama auch zunehmend das Interesse von Freelancern, Perpetual Traveler und internationalen Investoren. Mit seinen im Vergleich zu vielen europäischen Ländern niedrigeren Lebenshaltungskosten bietet Panama zudem ein kosteneffektives Umfeld.

Dir hat unser Blogartikel gefallen?

Unterstütze uns mit einem Erwerb unserer Produkte und Dienstleistungen. Oder baue Dir ein passives Einkommen mit ihrer Weiterempfehlung als Affiliate auf! Und vergiss nicht auf Christophs Reiseblog christoph.today vorbei zu schauen!

Lies Dir weitere Blogartikel durch:

Filter

ALLE BLOGARTIKELAUSWANDERN

Wehrpflicht vs. Freiheit: Wie der Staat im Krieg gedeiht

May 16, 2024
Dieser Artikel ist in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil ist ein grundlegender Vergleich der…
ALLE BLOGARTIKELLIFESTYLE

Unterordnung des freien Willens: Bildung ist bei weitem NICHT GLEICH Schule oder Hochschule

April 28, 2024
Der Artikel beginnt mit einer klaren Aussage: Wir sind ein Produkt des Systems und wir…
ALLE BLOGARTIKELAUSWANDERNINVESTMENTS

Moderne DDR: Vermögensregister als Mittel der Massenüberwachung – und wie du ihm entgehen kannst

April 18, 2024
Das echte Monster versteckt sich nicht unter dem Bett oder im Schrank ... sondern in Parlamenten,…
Close Menu