Skip to main content

Steuerlich attraktive Länder mit einer guten Versorgung

Wenn wir von Versorgung sprechen, sprechen wir über die Energie-, Strom- und Trinkwassersituation in einigen Ländern – dazu wollen wir eine Verbindung zur Steuersituation herstellen. Drei Bereiche, die Opfer politischer Interventionen sind, so dass man nicht herum kommt, über das geopolitische Szenario zu sprechen.

 

Eine Sache, die Regierungen weltweit sehr gut beherrschen, ist das Erzählen von Lügen, die ihr fehlerhaftes Handeln “rechtfertigen”: Es ist tatsächlich so, als ob es nie ihre Schuld ist.

 

Ein gutes Beispiel dafür sind die Engpässe in der Lieferkette, für die sie die Coronavirus-Pandemie verantwortlich machen. Sie sehen nicht, dass sie der Wirtschaft tatsächlich großen Schaden zufügen. Auch die Inflation ist kein “kapitalistisches” Problem, sondern das unkontrollierte Gelddrucken seitens der Zentralbanken. Die Auswirkungen des monetären Schocks klingen jetzt ab. Eine Stagflation kann entstehen, wenn das Geld der Quantitativen Lockerung zu Inflation führt, aber nicht zum Wirtschaftswachstum beiträgt.

Die Ölkrise ist auf die ESG-Politik (Environmental, Social and Governance) zurückzuführen, die die Investitionen in Öl (und Kohlekraftwerke) stark einschränkt; Allerdings bleibt jedoch die weltweite Nachfrage nach fossilen Brennstoffen bestehen. Die Verringerung des Angebots führt nur zu höheren Preisen, nicht aber zu einer Verringerung der Nachfrage:

Global primary energy consumption by source

Die Grafik zeigt, dass ca. 84,3% der weltweiten Energie aus fossilen Brennstoffen (Öl, Kohle und Gas) stammt. Kein Wunder, dass wir uns in einer Energiekrise befinden.

Beginnen wir mit den Themen, die gerade in den Nachrichten sind

… Die Versorgung von Energie, Strom und Heizung.

Die Energiekrise, die Europa erlebt, wurde nicht durch den Krieg zwischen Putin und der Ukraine verursacht. Sie hat sich durch den Einmarsch sogar noch verschlimmert – und Putin war natürlich auf dieses Szenario vorbereitet. Der Öl Schock weltweit ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Laut Bloomberg, “die Verknappung des Kraftstoffs zieht sich wie ein roter Faden durch die Weltwirtschaft und bedroht Rezessionen und eine weitere Inflationswelle”.

Der eigentliche Ursprung des Problems: Der Übergang zu den erneuerbaren Energiequellen hat die Energieversorgungssicherheit in Europa tatsächlich gefährdet. In diesem Artikel von Bloomberg heißt es: “Die Welt hat noch nie eine so tiefgreifende und komplexe Energiekrise erlebt”. Der Druck, den Europa mit dem ESG-Regelwerk ausübt, hat die Investitionen in erneuerbare Energien beschleunigt.

Deutschland hat stark in Solar- und Windenergie investiert. In der ersten Hälfte des Jahres 2022 werden 49% des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen. Im Jahr 2021 lag diese Zahl bei ca. 41%.

Das mag im ersten Moment nett und cool klingen, aber hinter dieser Entscheidung stecken ziemlich schwerwiegende Probleme. Diese Energiequellen könnten sauberer und billiger sein, stoßen aber auf Grenzen des Umfangs.

Die Herausforderungen, die sich dahinter verbergen, sind vielfältig, wie zum Beispiel:

  • Solar und Wind sind zeitlich unstetig und können nicht das ganze Jahr über zuverlässig Energie liefern (geringer Kapazitätsfaktor) – es funktioniert nur bei vielen Sonnenstunden und starken Windgeschwindigkeiten.
  • Sie sind ortsspezifisch – sie können nicht überall Energie produzieren, was zu zwei weiteren Problemen führt: Speicherung (nur mit Hilfe von Batterien) und Verteilung
  • Laut dem Blog von Bill Gates ist es erstaunlich schwierig, Energie zu speichern; Kohle, Öl und Gas bieten einfach zu speichernde und leicht zu transportierende Energie
  • Solar und Wind weisen eine Leistungsunsicherheit auf, die schlecht mit der Nachfrage korreliert
  • Es besteht die Notwendigkeit, die Nachfrage durch eine andere Energiequelle (z. B. Erdgas) auszugleichen

Die Abhängigkeit von komplementären Energiequellen schafft eine ungesunde Abhängigkeit von der russischen Versorgung von Gas. Gas wird sich als Hauptbestandteil für Deutschland und die EU durchsetzen, “um den Bedarf zu decken und die Energiesicherheit zu gewährleisten“. Die schlechte Windsaison 2021 in Europa hat dieses Szenario noch verschlechtert.

Deutschland erlebt den heikelsten Moment seit mehr als 30 Jahren

Momentan sieht die Verteilung der Stromerzeugung in Deutschland (in %) wie folgt aus:

Energieträger 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011
Erneuerbare Energien 40,9 44,9 40,1 35 33 29 30 26 24 22 20
davon Windkraft 20,3 23,7 20,9 18 16 12 14 9 9 7 8
davon Photovoltaik 8,5 9 7,7 7 6 6 6 6 5 5 3
davon Biomasse 7,8 7,8 7,4 7 7 7 7 7 7 6 5
davon Wasserkraft 3,3 3,3 3,3 3 3 3 3 3 3 3 3
davon Hausmüll 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Braunkohle 18,7 16,2 18,9 23 23 23 24 25 26 26 25
Steinkohle 9,4 7,5 9,5 13 14 17 18 18 19 19 19
Erdgas 15,4 16,1 15 13 13 12 9 10 11 11 14
Kernenergie 11,9 11,3 12,4 12 12 13 14 16 15 16 18
Sonstige 2,9 4 3,9 5 5 5 5 5 5 6 5
Brutto Gesamterzeugung

(in TWh)

579,1 567,4 603,8 649 654 648 652 614 631 618 615

Aufgrund der oben genannten Herausforderungen hat sich Deutschland für Gas als ergänzende Energiequelle für Solar- und Windenergie anstelle von Kohle und Öl entschieden. Die Versorgung in Europa ist mindestens zu 46,8% von den russischen Gaslieferungen abhängig, und der staatliche russische Energieriese Gazprom kappt die Lieferungen an den europäischen Kontinent.

Die Zeitung The Economist hebt hervor, dass Deutschland rund ein Drittel seiner Gasimporte aus Russland bezieht. Und mehr noch: Etwa 50% der Haushalte in Deutschland werden mit Gas beheizt und können sich nicht allein auf Strom verlassen. Im Juni 2022 erhält Deutschland 60% weniger russisches Gas aus der Nord Stream 1-Pipeline.

Neben der Inflation in Deutschland von über 7% – der höchsten seit 40 Jahren – und der Energiesicherheitskrise, verzeichnete der Außenhandel zuletzt ein Defizit von 1,03 Mrd. USD. Deutschland und andere EU Länder zahlen aktuell viel mehr für Energie und Lebensmittel. Obwohl die Exporte gut sind, sind die Importe teurer geworden. Die New York Times schrieb als Untertitel: “Hohe Energiepreise und unterbrochene Lieferketten haben das Image von “Made in Germany” beschädigt, da die Importe im Mai zum ersten Mal seit Jahrzehnten die Exporte übertrafen.” Diese Umkehrung signalisiert Schwäche in der deutschen Wirtschaft.

Die Industrie (Chemie, Metall, Maschinenbau) ist auf das russische Gas angewiesen. Nach Angaben der Financial Times sagen einige der Kernindustrien des Landes, dass sie ohne ausreichende Gaslieferungen nicht in der Lage sein werden, zu arbeiten. Es handelt sich um einen Dominoeffekt: Wenn die Raffinerien stillstehen, steht auch die chemische Industrie still, und die gesamte deutsche Industrie wird stillstehen. Kurz gesagt, die Infrastruktur der Industrie und der Haushalte basiert auf dem Zufluss von Gas. Es ist also nicht einfach, die Quelle auf etwas anderes als Gas umzustellen, um das absolute Chaos zu verhindern.

Es gibt keine Möglichkeit, kohlenstofffreie Emissionen ohne die Nutzung der Kernenergie zu erreichen, deren Quelle Deutschland “verteufelt“.

 

Leider schaltet das Land im Rahmen der Energiewende alle Kernreaktoren bis Ende 2022 ab. Dies wäre aber die einzige Möglichkeit, die Energiesicherheit im Lande zu gewährleisten.

 

Was ist die Reaktion weltweit?

Der Versuch, die Versorgung aufrechtzuerhalten: Europa hat beschlossen, wieder auf Kohle und Öl zu setzen, und wird diese Kraftwerke inmitten einer Energiekrise reaktivieren, die sie selbst verursacht hat – vor allem, weil sie sie in den Händen von Wladimir Putin so abhängig und anfällig gemacht hat. Normalerweise verfügen die Länder über größere Reserven an Kohle und können sich daher auf die heimische Produktion verlassen. Natürlich sind die Kohlepreise dann in die Höhe geschnellt: Der Terminkontrakt für die Newcastle-Kohle stieg von rund 105 USD im Juli 2021 auf über 400 USD im Juli 2022.

Ein weiteres Thema, über das sich viele Leser Gedanken machen, sind die Sanktionen, die die westliche Welt gegen Russland verhängt hat. Nun, das ist etwas, das nicht funktioniert hat und auch nicht funktionieren wird – es schmerzt nur die am meisten abhängigen Länder, wie Deutschland.

Russland kann die Sanktionen umgehen, indem es mit anderen Ländern (z. B. China und Indien) verhandelt, und diese werden mit der westlichen Welt verhandeln. Je länger die Sanktionen andauern, desto wahrscheinlicher ist es, dass andere sie umgehen werden. Deshalb funktionieren auch Kartelle oder Trusts nicht – entweder bricht es von außen oder von innen.

Da wir über China geredet haben: Trotz all dieser “Bemühungen” zur Verringerung der CO2-Emissionen ist der größte Akteur in dieser Situation China, wo der Kohleverbrauch sehr hoch ist und weiter steigt. Auch mit dem Ende der Null-COVID-Lockdowns in China wird die Nachfrage nach Öl mit dem Wiederaufleben der Wirtschaftstätigkeit steigen.

Da das Öl stark mit der Inflation korreliert, versucht die Federal Reserve, die Zentralbank der USA, die Inflation durch Anhebung der Zinssätze zu kontrollieren. Der Vorsitzende der Federal Reserve Jerome Powell sagte: “Jeder Anstieg des Rohölpreises um 10 Dollar pro Barrel erhöht die Inflation um 0,2% und bremst das Wirtschaftswachstum um 0,1%”.

Joe Bidens Energieministerin Jennifer Granholm betonte, dass die Erhöhung der Ölförderkapazitäten wichtig sei, um die Inflation sofort einzudämmen – sagte aber auch, dass man sich weiterhin auf den schrittweisen Ausstieg aus fossilen Energieträgern konzentrieren werde.

 

Jahrelang wurden die Investitionen in die Ölindustrie gekürzt – und jetzt wollen die USA größere und sofortige Fördermengen, d.h. die Öl-Produktion anheizen – aber welches Unternehmen, das bei klarem Verstand ist, würde das tun, da diese fiktive Nachfrage in naher Zukunft nicht vorhanden sein wird?

 

Und jetzt, wo dieser Rohstoff knapp wird, was zu einer noch höheren Inflation führt und zu einem politischen Problem geworden ist, gibt Präsident Joe Biden den Ölproduzenten die Schuld – und natürlich auch Putin. Ist es so? Lass uns einen kleinen Exkurs machen.

 

Danke, Regierung!

Politiker und Gesetzgeber verstehen wirklich nicht, wie Wirtschaft, Angebot und Nachfrage, Rohstoffe oder Produktionsprozesse funktionieren. Leider sind sie es, die für uns alle entscheiden. Im Moment ist alles sehr hektisch, weil die höheren Preise und die Inflation zu einem politischen Problem und damit zu einem Problem der “Wiederwahl” geworden sind. Sie wollen als Superhelden aus dieser Geschichte hervortreten, wobei ihre eigentliche Superkraft darin besteht, uns einfach zu verarschen.

Für alles, was die Regierung vorhat, erwecken sie zuerst Angst in uns, damit wir ihre Maßnahmen und Aktionen friedlich “akzeptieren”. Jeder erfolgreiche Schachzug von Regierungen hat seine Wurzeln in der Angst: Angst vor Armut, Angst vor Missbrauch, Angst vor Arbeitslosigkeit, Angst vor dem Tod, Angst vor Stagnation, Angst vor Krieg, Angst vor höheren Preisen, usw.
Die Menschen fordern mehr Sicherheit und Maßnahmen zum Wohle der Allgemeinheit, denn sie sind von dem Gedanken beseelt, dass, wenn die Regierung sie nicht schützt, es niemand tun wird.

Deshalb ist dieser Artikel notwendig, damit wir die echte Wahrheit aufzeigen und jeden davor warnen können, sich nicht mehr auf die Regierung und ihre “Versuche, uns zu helfen” und “den Wohlfahrtsstaat zu sichern” zu verlassen. Ihre Maßnahmen haben Konsequenzen, und die Bürgerinnen und Bürger sind diejenigen, die dafür bezahlen. Entweder mit strukturellen Problemen, oder durch höhere Kosten oder Steuererhöhungen

.

Denk mal drüber nach: Der Staat ist der Freund, der Dir die Beine bricht und dann mit Krücken daherkommt und behauptet, dass Du ohne ihn nicht mehr laufen könntest.

 

Vielleicht betreffen Dich diese Schocks im Moment nicht – oder vielleicht nicht direkt oder so intensiv. Der Punkt ist – eine weitere sinnlose Maßnahme von Regierungen, die auf Angst basiert, wird Dich irgendwann treffen und Du wirst es bereuen, dass Du nicht vorher die richtigen Entscheidungen getroffen hast

.

Der neue “kalte” Krieg – und zwar wörtlich

Die andere kurzfristige Maßnahme ist der Plan zur Energierationierung. Die EU plant nun “Heizen nur bis 19 Grad Celsius”. Der erste Entwurf des Notfallplans sieht vor, die Heiztemperatur in öffentlichen Gebäuden, Büros und kommerziellen Gebäuden ab dem Herbst auf 19 Grad zu begrenzen. Die nächste Phase wird mit Sicherheit die Haushalte erreichen. Die Regierung wird letztendlich entscheiden müssen, ob sie die Versorgung der Haushalte oder der Industrie garantiert – und erfahrungsgemäß wird sie das bevorzugen, was für sie am sinnvollsten ist.

Dieser Artikel erklärt, wie es in Deutschland läuft:

“Die Preise steigen ja nicht bloß – sie explodieren. Die Inflation liegt bei knapp 8 Prozent. Tomaten, Gurken, Roggenmehl, Sonnenblumenöl, Margarine oder Eier kosten 25 Prozent mehr als vor einem Jahr. Erdöl, Holz, Stahl, Aluminium, Nickel, Silizium, Kunststoffe, Kupfer, Magnesium und Papier sind knapp. Die Bundesnetzagentur rechnet für 2023 mit dreimal so hohen Gaskosten. Vermieter legen Warmwasserzeiten fest. Die Bundesregierung rät Unternehmen zum Kauf von Notstromaggregaten. Der Euro ist auf Dollarniveau gesackt. “

 

Das Heizen mit Pellets erzeugt den gleichen Effekt wie bei Klopapier während der Coronahektik. Es wird auf Basis von Angst agiert. Die Menschen kaufen in Panik und zahlen höhere Preise, es herrscht Holzknappheit und die Produzenten können die plötzlich unerwartet hohe Nachfrage nicht bewältigen. Auch hier also droht ein Engpass bei der Versorgung.

 

Es ist wahrscheinlich nicht möglich, eine Politik zu erreichen, die zu 100% ESG-gerecht ist. Die Regierungen geben E den Vorrang vor S und G. Jeff Currie, globaler Leiter der Rohstoffforschung bei Goldman Sachs, behauptet, dass die ESG ein großes Problem darstellen, da sie groß angelegte Investitionen in Kapazitäten und Produktivitätssteigerungen durch Technologie verhindern.

Deshalb empfehlen wir: Raus aus Deutschland. Wenn Du immer noch keinen ausreichenden Grund zu gehen hast, wie wäre es mit der Energiethematik und Versorgung? Damit du nicht in öffentlichen Turnhallen übernachten musst wenn du zu Hause sonst erfrieren würdest.

 

Wohin die Flaggen setzen?

Nun behandeln wir die Länder nach ihrem Energiepotenzial, wobei wir uns bereits auf kohlenstoffarme Energiequellen konzentrieren, da sie weniger Abhängigkeit bedeuten.

Wenn wir 90-100% Quellen betrachten, fallen hier Paraguay und Costa Rica ins Auge. Beide Länder haben eine territoriale Besteuerung und sind Bestandteil unseres Blogs und des Auswanderer-Lexikons. Es geht hier wohlgemerkt nicht um die Stromkosten – hier schneidet Paraguay zB aber auch sehr gut ab.

Share of electricity from low-carbon sources, 2021

Wenn wir von 80% bis 90% ausgehen, haben wir Luxemburg mit einer hervorragenden Struktur für Stiftungen; Uruguay und Georgien mit territorialer Besteuerung; Brasilien ist ein großartiges Land für Geburtstourismus; El Salvador war das erste Land, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptierte. Diese Leistung ist von strategischer Bedeutung, um die Attraktivität von El Salvador zu steigern – und das stört natürlich die Regulierungsbehörden, die es vorziehen, Regierungen zu begünstigen und der Bevölkerung zu schaden. Die Organisation der Vereinten Nationen (OVN) sind natürlich zutiefst beunruhigt über Bitcoin und seine Macht der Geldüberweisung.

Hinsichtlich des Anteils der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sieht das Szenario wie folgt aus. Anbei einige Länder, die in unserem Auswander-Lexikon betrachten werden. Die Top 5 sind also Paraguay, Costa Rica, Namibia, Uruguay und Georgien.

Wie ist die Situation mit Trinkwasser und die entsprechende Versorgung?

Trinkwasser ist das Wasser zum Trinken und zum Kochen. 97% des gesamten Wassers auf der Erde sind Salzwasser in Ozeanen, Meeren und salzhaltigem Grundwasser. Weniger als 3% sind Süßwasser, von denen 1,75% bis 2% in Gletschern, Eis und Schnee gefroren sind.

Die acht wichtigsten Länder mit erneuerbaren Wasserressourcen sind Brasilien, Russland, die USA, Kanada, China, Kolumbien und Indonesien. Auch die Europäische Union ist in dieser Liste vertreten; da sie aber “kein Land” sind, werden wir nicht den gesamten Block betrachten. Es gibt einige Möglichkeiten, in der Europäischen Union steuerfrei zu leben oder nur sehr wenig zu zahlen, aber die Tendenz geht zu mehr Steuern und mehr Kontrolle zugunsten der “sozialen Wohlfahrt”.

Brasilien bietet hier ein Paradoxon. Das Land verfügt über 12% der weltweiten Süßwasserreserven an der Oberfläche, hat aber ernste Probleme mit der Versorgung. Im Jahr 2016 hatten 35 Millionen Brasilianer keinen Zugang zu Trinkwasser, und über 100 Millionen lebten ohne angemessene sanitäre Einrichtungen oder irgendeine Art von Abwasserbehandlung. Das ist eine Menge für ein Land mit 210 Millionen Einwohnern. Natürlich sind die Wasserversorgung und die sanitäre Grundversorgung “Aufgaben” des Staates, da er die Rolle des Infrastrukturanbieters für sich übernimmt.

Der Guarani-Aquifer, der unter Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay liegt, ist eines der größten Süßwasserreservoirs der Welt. Seine Verwaltung wird durch eines internationales Abkommen geregelt: das Guarani Aquifer Agreement (GAA). Das im Norden des Landes gelegene Greater Amazon Aquifer System (GAAS) ist das größte unterirdische Wasserreservoir der Welt. Es wird geschätzt, dass es genügend Wasser gibt, um die Versorgung jedes Menschen auf der ganzen Welt für 250 Jahre zu gewährleisten.

A Contribution to Overcome Water Management Challenges in Brazil | SpringerLink

Es ist zwar nicht möglich, die Steuerlast in Brasilien auf 0% zu reduzieren, aber es ist trotzdem ein interessantes Land als Spielplatz und für Geburtstourismus. Gutes Essen, geiles Wetter und strahlende Menschen warten auf Dich. Kleinere Unternehmer zahlen bis ca 150.000€ auch weniger als 10% Steuern.

The New World Order

Ray Dalio, eine wichtige Ikone in der Investmentwelt, hat ein Buch über die neue Weltordnung geschrieben, in dem er darlegt, warum Nationen erfolgreich sind und scheitern.

Es ist auch keine Überraschung, dass Russland und China Pläne zur Schaffung einer neuen Weltordnung haben. Hier zählt jedes strategische Druckmittel. Russland und China sind mit hohen Wasserreserven gelistet – ob sie diese eines Tages zu ihrem eigenen Vorteil nutzen werden, so wie Putin es mit dem Gas und Öl macht, wissen wir noch nicht.

Ein Fünftel der weltweiten Süßwasserreserven befindet sich in Russland, wobei das Wasser ungleichmäßig verteilt ist. Es wird wohl spekuliert, dass Russland einen versteckten Wasserkrieg in der Ukraine führt, was nicht verwunderlich wäre, da dies Russland ein ungeahntes Machtmittel gegenüber Europa, dem Nahen Osten und ggf. China auf fundamentaler Ebene verschaffen würde. Wasser ist Macht, daher Versorgung ist Macht.

Da wir von einer neuen Weltordnung sprechen, können wir nicht umhin, die neue “Ordnung” zu berücksichtigen, die sich spätestens während der Coronavirus-Pandemie herausgebildet hat, dass viele Arbeiten ortsunabhängig erledigt werden können. Die Welt der Unternehmen, der Arbeit, des Handels und des Marketings ist sicherlich nicht mehr dieselbe.

Kolumbien und Indonesien sind bekannt in der Welt von Perpetual Travelers. Medellín und Bali sind ein wachsendes und trendiges Ziel für Workation. Es gibt auch Gerüchte, dass Indonesien ein Visum für Digitale Nomaden ausstellen wird, mit dem Ausländer 5 Jahre lang im Land leben und arbeiten können, ohne Steuern zu zahlen. Es handelt sich vorerst nur um Gerüchte, aber Du kannst Dir sicher sein, dass Staatenlos die Neuigkeiten veröffentlichen wird, sobald sie frisch aus dem Ofen kommen.

USA und Kanada: Zwei Hochsteuerländer, die doch Vorteile bieten

Die Vorteile bestehen darin, dass beide Länder nicht unter das Klischee der Steueroasen fallen. Besonders beliebt in der Welt der internationalen Steuergestaltung bleiben USA und Kanada als reputable Jurisdiktionen, die ein gutes Ansehen für Konten und Kunden mit Steuer- und Buchhaltungsfreiheit kombinieren.

Die USA sind eines der größten Steuerparadiese. Einzig allein für die USA gilt auch die Ausnahme, dass sie nicht die Informationen von Investment-Gesellschaften in nicht teilnehmenden Ländern austauschen müssen, die von inländischen Finanzinstitutionen kontrolliert werden.

Die amerikanische Limited Liability Company Rechtsformen sind gute Möglichkeiten, Steuern zu sparen. Staatenlos hilft dir persönlich, eine LLC aufzusetzen und mit kompetenter Betreuung jahrelang zu führen.

Eine Krise in der Versorgung führt in der Regel zu einer Steuererhöhung

Irgendjemand muss ja schließlich für diese Rechnung zahlen, oder?

 

Das Thema Versorgung ist von großer Bedeutung und wirkt sich auf unser Leben in viele verschiedene Richtungen aus. Sei es im Lebensstil, in den Chancen, in unseren Zuhausen oder in unseren Geldbörsen. Deshalb sagen wir, dass wir alle dorthin gehen sollten, wo wir am besten behandelt werden.
Als Dauer-Tourist ist man in kein System eingebunden und muss oft nicht in der Schlange stehen, um die Kosten für die Gier und das Chaos der Regierung zu ertragen. Falls Du nicht weißt, wo Du anfangen sollst, wirf einen Blick auf unsere Perpetual Traveler Challenge. Hier auf dem Blog zahlst du auf keinen Fall Steuern und bist Du ohnehin sehr gut mit Inhalten versorgt – weil Deine Lebensqualität Dir gehört!

 

Dir hat der Artikel gefallen? Unterstütze uns mit einem Erwerb unserer Produkte und Dienstleistungen. Oder baue dir ein passives Einkommen mit ihrer Weiterempfehlung als Affiliate auf! Und vergiss nicht auf unseren Schwesterblogs Kapitalistenschwe.in und Christophs Reiseblog christoph.today vorbei zu schauen!

 

Gratis E-Book erhalten

Trage dich jetzt in unseren Newsletter ein und erhalte kostenlos noch das E-Book „Staatenlos Mentalität“ dazu!

    X
    Subscribe Us