Skip to main content
search

In diesem Artikel haben wir elf Gründe erläutert, warum es sinnvoll sein kann, eine weitere Staatsbürgerschaft zu erwerben. Nun möchten wir Dir eine besonders attraktive Option dafür vorstellen, die sich vor allem für Perpetual Traveler als äußerst sinnvoll erweist: die Vanuatu Staatsbürgerschaft. Wir hatten bereits 2018 darüber geschrieben – mittlerweile ist das Programm jedoch noch attraktiver und sogar günstiger geworden. Mit nur effektiven (Geld weg) Gebühren von 105.000$ für eine 4-köpfige-Familie ist Vanuatu die beste Option dich und Deine Liebsten abzusichern!

Mit der Verabschiedung des neuen deutschen Gesetzes zur Modernisierung des Staatsbürgerschaftsrechts (StARModG), das die Möglichkeit des gleichzeitigen Besitzes mehrerer Staatsbürgerschaften einräumt, haben Deutsche nun erheblich erweiterte Chancen, sich global aufzustellen und einen Plan B (und ggf. C und D…) zu sichern. Bisher war es Deutschen nur möglich, eine weitere Staatsbürgerschaft innerhalb der EU zu besitzen, durch Geburt oder durch einen Beibehaltungsantrag, der jedoch bei Erwerb einer Staatsbürgerschaft durch Kauf oder Investition selten genehmigt wurde.

Bei Staatenlos.ch sind wir seit über einem Jahrzehnt Experten auf diesem Gebiet. Wir kennen alle bewährten Wege, um einen Zweitpass zu erwerben, und haben viele dieser Optionen bereits erfolgreich für unsere internationalen Kunden (auch Nicht-Deutsche) umgesetzt.

Durch die Anwendung der Flaggentheorie suchen wir nach den besten Strategien, um den individuellen Schutz und die speziellen Bedürfnisse unserer Kunden zu gewährleisten. Die Option mit Vanuatu ist nur eine von vielen und in Bezug auf Tempo, Praktikabilität und Kosten eine der besten. Die Wahl der Staatsbürgerschaft sollte jedoch dabei eine besonders umsichtige Entscheidung sein, die stark von den persönlichen Prioritäten und Sorgen jedes Einzelnen abhängt.

Darum Vanuatu

Wenn man an den Erwerb einer Staatsbürgerschaft denkt, kommt einem die Karibik am ehesten in den Kopf. Das Konzept der Staatsbürgerschaft durch Investition (CBI) entstand in den 1980er Jahren, als St. Kitts und Nevis das erste CBI-Programm einführten, um ausländische Investitionen anzuziehen und das Wirtschaftswachstum zu fördern. Andere karibische Nationen, wie Dominica, Grenada, Antigua und Barbuda und St. Lucia folgten diesem Beispiel.

Das Konzept hat sich seitdem auf Länder in Europa und im Pazifik ausgeweitet. Beispielsweise hatten Malta und Zypern CBI-Programme etabliert, die Investoren anziehen, die Zugang zur Europäischen Union suchen, während Portugal, Spanien und GriechenlandGoldene Visa“-Programme anbieten, die Aufenthaltsrechte durch Immobilieninvestitionen oder andere wirtschaftliche Beiträge gewähren (zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels steht die Möglichkeit zum Erwerb europäischer Golden Visa auf dem Spiel; dies liegt an verschiedenen regulatorischen Änderungen und politischem Druck innerhalb der Europäischen Union. Das Zypern-Programm gibt es bereits nicht mehr).

Auf der anderen Seite der Welt bietet Vanuatu ein besonders attraktives Staatsbürgerschaftsprogramm. Das Land ist ein idyllisches Archipel in Polynesien, das sich etwa in gleichem Abstand westlich von Australien und südlich von Neuseeland befindet. Der Inselstaat besteht aus 83 Inseln und gehört zum Commonwealth of Nations. Als Nullsteuerland genießt Vanuatu vollständige Autonomie und wird nicht, wie andere Staaten der Region, von größeren Nationen wie Neuseeland, Frankreich oder den USA verwaltet. Vor allem geht man hier auf Konfrontation mit der EU statt wie die Karibik-Staaten klein beizugeben. Natürlich ist Vanuatu damit auf der Schwarzen Listen, kann es sich aber leisten und macht keine Anstalten seine Souveranität aufzugeben deswegen.

Vanuatu erhebt also keine Einkommensteuer auf persönliches Einkommen, keine Kapitalertragssteuer auf Gewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten, keine Erbschafts- oder Schenkungssteuer, keine Körperschaftssteuer auf Unternehmensgewinne und keine Quellensteuer auf Dividenden, Zinsen oder Lizenzgebühren. Die Umsatzsteuer beträgt 15%. Zudem gibt es keine Vermögenssteuer. Zölle und Steuern werden auf bestimmte Importe und Exporte erhoben, es gibt jedoch keine generellen Exportsätzen. Eine Stempelsteuer wird auf bestimmte Dokumente und Transaktionen erhoben. Das war schon immer so seit Unabhängigkeit und wird wohl auch immer so bleiben. In fast allen Parteien herrscht hier Konsens.

Die rund 230.000 Einwohner sprechen hauptsächlich Englisch und Französisch, aber auch eine bemerkenswerte Vielfalt von über 100 weiteren Sprachen. Die Bevölkerung zählt tatsächlich zu den glücklichsten weltweit, wie mehrere Rankings zeigen. Auch wenn man von diesen objektiv wenig halten mag, sagt die Spitzenplatzierung in  verschiedensten Rankings zu verschiedensten Kriterien doch einiges aus. Im Gegensatz zur Karibik kann man hier seine Freiheit auch weitgehend ohne Kriminalität genießen. Krieg ist nicht nur geografisch in weiter Ferne. Vanuatu hat gar keine Armee – und dementprechend auch keine Wehrpflicht.

Das CBI-Programm von Vanuatu hat seine Wurzeln in den 1980er Jahren, als der Inselstaat nach Wegen suchte, seine Wirtschaft zu diversifizieren. Vanuatu, das früher stark von der Landwirtschaft, insbesondere dem Anbau von Kopra (das trockene Fruchtfleisch der Kokosnuss mit einem Ölgehalt von bis zu 60%), abhängig war, erkannte die Notwendigkeit, neue Einnahmequellen zu erschließen. Das erste CBI-Programm wurde 1984 ins Leben gerufen, war jedoch zunächst nicht sehr erfolgreich und musste mehrfach überarbeitet werden.

Im Jahr 2017 wurde das Programm grundlegend überarbeitet und neu gestartet. Diese Modernisierung war Teil einer breiteren Strategie, um Vanuatu als attraktiven Standort für ausländische Investitionen zu positionieren und die wirtschaftliche Basis des Landes zu stärken. Während der Corona-Zeit, als der Tourismus in Ozeanien weitgehend zusammen brach, erwirtschaftete das Land fast die Hälfte seines Bruttoinlandsprodukts mit dem Verkauf von Staatsbürgerschaften.

Passbeschaffungsprozess mit Staatenlos

Das Staatsbürgerschaftsprogramm von Vanuatu ist heute das schnellste und einfachste der Welt.

Um den Vanuatu-Reisepass zu erhalten, musst Du strafrechtlich keine schwerwiegenden Verurteilungen haben und in der Lage sein, eine einmalige Regierungsschenkung zu leisten. Das unterscheidet Vanuatu von anderen CBI-Programmen, denn die Programme in der Karibik verlangen hauptsächlich eine Schenkung oder einen Immobilienkauf sowie verschiedene Regierungs-, Anwalts-, Bank- und Bearbeitungsgebühren usw, die den Preis stark in die Höhe treiben.  Außerdem ist der Prozess in der Karibik auf Druck der EU wesentlich teurer geworden. Vanuatu interessiert sich dabei nicht für kleinere Vorstrafen oder die Außenwirkung eines Antragstellers. Durch seine absolute politische Neutralität haben auch öffentliche politische Dissidenten keinerlei Nachteile bei ihrer Bewerbung zu befürchten, die rein nach formalen Kriterien abgewickelt wird.

Der gesamte Prozess wird online abgewickelt und es sind nur digitale Kopien der erforderlichen Dokumente notwendig. Ein Polizeiliches Führungszeugnis wird sowohl aus dem Herkunftsland als auch aus dem Hauptwohnsitzland bzw. Compliance Wohnsitz benötigt – dieser muss innerhalb von 6 Monaten ausgestellt worden sein. Die Unterlagen können überall auf der Welt in englischer Sprache als beglaubigte Kopien ausgestellt werden. Im Gegensatz zu anderen Programmen ist der bürokratische Aufwand damit minmal. Weder müssen Originale verschickt werden mit der Gefahr sie niemals zurück zu bekommen noch müssen Dokumente aufwändig apostilliert oder legalisiert werden. Die KYC ist in wenigen Stunden erledigt und der Prozess muss ungleich Beispielen anderer Programme nicht komplett wiederholt werden, nur weil eine Unterschrift in falscher Farbe oder mit dem falschen Stift erfolgte (True Story).

Zudem ist die Erlangung der Staatsbürgerschaft in Vanuatu streng vertraulich, was die Privatsphäre der Antragsteller schützt und ihnen ermöglicht, ihre Investitionen und persönlichen Angelegenheiten diskret zu verwalten. Im Gegenzug zu anderen Programmen werden die Einbürgerungen nicht veröffentlicht.

Der gesamte Prozess kann remote abgeschlossen werden, ohne dass ein persönliches Erscheinen vor Ort erforderlich ist. Kein anderes Programm kann die Abwicklung von Vanuatu übertreffen: Du erhältst Deinen Pass innerhalb von 30-45 Tagen nach Abschluss des zweistufigen Verfahrens. Die Staatsbürgerschaft ist lebenslang gültig und kann natürlich vererbt werden. Die Pässe und Zertifikate werden direkt per Post zu Dir nach der gewünschten Adresse geliefert.

Alle Anträge auf Staatsbürgerschaft müssen über einen von der Regierung zugelassenen Agenten bearbeitet werden. Unser Kooperationspartner wurde vom Außenminister von Vanuatu zum Handelsbeauftragten ernannt. Das CIIP (Capital Investment Immigration Program), an das die Spende fließt, fördert den zukünftigen Fortschritt der Kakaowirtschaft in Vanuatu durch den Cocoa Sustainable Fund und ist eines der sinnvollsten Programme in der CBI-Welt. Dein Geld fließt nämlich in hochwertige Schokolade!

Zu Deiner Investition: Eine Schenkung von 150.000 USD für eine vierköpfige Familie, wovon 50.000 USD nach vier Jahren zurückerstattet werden sowie eine nicht erstattungsfähige Due Diligence & Verwaltungsgebühr von USD 5.500, die für die komplette 4-köpfige Familie gilt. Danach fallen 25.000 USD pro zusätzlichem Angehörigen (Ehepartner, Kinder, Eltern sowie Schwiegereltern) an. Der gesamte Betrag kann in Kryptowährungen gezahlt werden. Der aktuelle Umrechnungskurs wird verwendet, um den entsprechenden Betrag in Bitcoin zu berechnen. Die Überweisung wird an ein Treuhandkonto vorgenommen, das speziell für diesen Zweck eingerichtet wurde und Bitcoin oder USDC akzeptiert. Dieses Konto konvertiert die Kryptowährung in die entsprechende Fiat-Währung. Nur minimale KYC ist nötig das Programm komplett in Krypto abzuwickeln.

Das ist übrigens eine weitere Möglichkeit, Deine Kryptoassets sinnvoll zu nutzen – neben Investitionen in Sachwert Kunst. Berücksichtige die potenziellen Einschränkungen durch das Vermögensverschleierungsgesetz, das Vermögensregister, MiCA und die DAC8-Richtlinie. Diese Regelungen zielen darauf ab, die Transparenz zu erhöhen und Steuerhinterziehung zu bekämpfen, schränken jedoch auch Deine Privatsphäre und Kontrolle über Dein Vermögen ein, indem sie umfassende Offenlegungen erfordern und oft pauschal jeden Verdacht auf kriminelle Aktivitäten legen. Mit einer Vanuatu-Staatsbürgerschaft hast Du diese Probleme nicht mehr. Vanuatu hat minimalste Regulierungen für dein Vermögen und natürlich auch den Automatischen Austausch von Bankdaten nicht unterschrieben.

Zahlungen für die Financial Intelligence Unit (FIU) und die Hauptgebühr werden an ein von der Regierung genehmigtes Konto gesendet und anschließend auf das Bankkonto der Regierung von Vanuatu eingezahlt. Die Vanuatu Citizenship Commission verlangt Aufzeichnungen aller Transaktionen, um sicherzustellen, dass der Mindestverkaufspreis eingehalten wird.

Zu Beginn ist nur die Due Diligence-Gebühr fällig, damit die Vanuatu Financial Intelligence Unit die Anträge der Kunden vorab genehmigen kann. Erst nach Erhalt des „Approval in Principle“-Schreibens von der Regierung von Vanuatu ist die Hauptgebühr zu zahlen. Dies gibt dem Kunden die Sicherheit, dass sein Antrag bereits unter der Voraussetzung der Zahlung und der Ablegung des Eides genehmigt wurde. In der ersten Phase sind nur minimale Dokumente inklusive dem Führungszeugnis als digitaler Scan nötig.

  • einseitiges Nominierungsformular
  • beglaubigte Passkopie
  • beglaubigter Personalausweis oder Führerschein
  • beglaubigtes Führungszeugnis aus Land von Staatsbürgerschaft UND Wohnsitz
  • beglaubigte Geburtsurkunde oder vergleichbare Dokumente
  • grober Lebenslauf
  • falls gegeben beglaubigte Heiratsurkunde

 

Die Genehmigung erfolgt innerhalb von 96 Stunden und man kann bereits zu 100% von der Erteilung der Staatsbürgerschaft ausgehen wenn man die Dokumente der zweiten Phase einfach nur vorzeigen kann

  • 2 weitere Seiten Nominierungsformular
  • Gesundheitscheck (minimale Kriterien von jedem Arzt weltweit machbar)
  • Beglaubigte Vermögensauskunft (Selbstdeklarierung, keine Nachweise nötig)
  • Beglaubigte Kontenauszüge aus den letzten 6 Monaten und Bankreferenz
  • Wohnsitznachweis (auch Kontenauszüge etc zulässig)
  • 3 Empfehlungsschreiben (keine besonderen Berufe nötig)
  • Arbeitgeberbestätigung oder Deklaration Freiberufler zu sein

Auch wenn sich dies bereits nach viel anhört, ist es ein Klacks gegenüber den Anforderungen anderer CBI-Programme, in denen allein die auszufüllenden Dokumente 100 Seiten überschreiten. Zu allen Dokumenten werden natürlich entsprechende Muster ausgestellt. Auch Online-Beglaubigungen über Online-Notare sind für die Dokumente zulässig.

Es gibt eine zeitliche Beschränkung für den Abschluss der Hauptzahlung: Sie muss erfolgen, solange Deine FIU-Due-Diligence-Freigabe der Stufe 1 gültig ist, d.h. 3 Monate nach Ausstellung. Wenn Du die Zahlung nicht innerhalb von 3 Monaten abgeschlossen hast, muss die FIU Due Diligence Clearance gegen weitere Kosten erneut beantragen werden. Die Dokumente der zweiten Phase sollten grundsätzlich aber innerhalb weniger Tage beschaffbar sein weil man die meisten ohnehin hat.

Du kannst jederzeit einen Ehepartner hinzufügen, nachdem Deine Staatsbürgerschaft erteilt wurde. Du musst also nicht zwanghaft vorher heiraten bzw kannst zukünftige Lebenspartner einschließen. Alle Kinder, die Du nach der Ausstellung Deiner Staatsbürgerschaft bekommst, haben Anspruch auf die vanuatuische Staatsbürgerschaft, unabhängig davon, ob Du verheiratet bist oder nicht. Für die Ausstellung der Geburtsurkunde, der Staatsbürgerschaftsurkunde und des Reisepasses wird eine Gebühr erhoben.

Mit Deinem Vanuatu-Pass kannst Du visafrei in über 100 Länder reisen, darunter Russland, Hongkong und Singapur. Außerdem sind erweiterte Mehrfach-Einreise-Visa für Australien, Neuseeland und natürlich auch den Schengen-Raum verfügbar. Der Vanuatu-Pass hat starke 90 Tage Visa-Freiheit in Russland – nur wenige andere Länder haben dies. Da den Karibik-Staaten trotz ihres Duckmäusertums ab 2025 der Schengen-Zugang im Rahmen der ETIAS-Vorabgenehmigung  entzogen wird, muss sich der Vanuatu-Pass in direkten Vergleich kaum verstecken. Wesentlich wichtiger als die Reisefreiheit sind bei diesem Zweitpass aber die zahlreichen anderen Freiheiten und  Vorzüge des vielfältigen Inselstaates. Schließlich ist es für einen Großteil auch erstmal nur eine Zweite Staatsbürgerschaft neben der weiter bestehenden Deutschen.

 

Die aktuelle Lage der CBI und was Vanuatu von anderen abhebt

Wie viele CBI-Programme weltweit, hat auch das Programm in Vanuatu Kritik auf sich gezogen. Es gibt Bedenken hinsichtlich der Sorgfaltspflicht und der Sicherheit, insbesondere die Möglichkeit, dass solche Programme von Kriminellen für Geldwäsche und Steuerhinterziehung missbraucht werden könnten.  Wegen unangebrachter und nie bewiesener Beschuldigungen aus ideologischer Motivation heraus hat Vanuatu damals den Schengen-Zugang verloren, weil es sich weigerte nach der Nase der EU zu tanzen.

Andere Nationen tun dies. So sind die Kosten in den karibischen Ländern deutlich gestiegen, zusätzliche Gebühren sind hoch und die Bürokratie ist ein Albtraum – obwohl es ihnen eh nicht nützen wird.  Ab dem 30. Juni 2024 werden die Preise für Reisepässe in Dominica, Grenada, St. Kitts und Nevis sowie Antigua und Barbuda auf mindestens 200.000 US-Dollar steigen. Vanuatu hat hingegen seine Preise im Vergleich zur Vergangenheit um über 100.000 USD gesenkt und mit dem Cocoa Sustainable Investment Fund eine sinnvolle, nachhaltige Vewendung etabliert, die man gerne fördert.

Die klaren Vorteile bei Vanuatu sind also:

  • Vanuatu bietet das weltweit schnellste Programm zur Erlangung der Staatsbürgerschaft;
  • Eine vergleichsweise geringe Schenkung von 100.000 USD wird als Gegenleistung für den Erwerb eines Reisepasses verlangt;
  • Eine Investition von 50.000 USD in die Kakao-Industrie wird nach vier Jahren zurückgezahlt;
  • Der gesamte Prozess ist streng vertraulich;
  • Zahlungen können komplett in Kryptowährungen erfolgen – nicht nur die Gebühren, sondern alles;
  • Der Prozess ist einfach und transparent, ohne versteckte oder zusätzliche Gebühren; 5500$ für 4 Personen sind extrem günstig
  • Die Staatsbürgerschaft kann auf Ehepartner, Kinder, Eltern und Schwiegereltern übertragen werden;
  • Alle notwendigen Dokumente können digital in einfacher Beglaubigung eingereicht werden;
  • Es ist nicht erforderlich, (kein einziges Mal) Vanuatu persönlich zu besuchen;
  • Vanuatu erhebt keine Einkommenssteuer, Kapitalertragssteuer oder Erbschaftssteuer; nur die Mehrwertsteuer wird erhoben;
  • Vanuatu ist ein entlegener Inselstaat, der keine Bürger belästigt und keine politischen oder wirtschaftlichen Konflikte hat;
  • Vanuatu ist politisch und wirtschaftlich stabil, absolut neutral und in keine globalen Konflikte verwickelt;
  • Vanuatu hat kein Militär, damit keine Wehrpflicht und eine sehr geringe Kriminalität
  • Vanuatu wurde im Happy Planet Index auf Platz zwei gewählt;
  • Die Inselgruppe bietet üppigen Regenwald, große Biodiversität und herrliches Wetter im Südpazifik. Sie liegt etwa 1.750 km östlich von Australien, 500 km nordöstlich von Neukaledonien, westlich von Fidschi und südlich der Salomonen. In 2 Stunden erreicht man Brisbane in Australien und Auckland in Neuseeland mit täglichen Flugverbindungen.

 

Die Staatsbürgerschaft ist seit jeher ein Tauschmittel für Sicherheit und Privilegien und dient als Vertrag zwischen dem Einzelnen und dem Staat. Dieses Konzept geht auf antike Zivilisationen zurück und entwickelt sich auch in modernen Gesellschaften weiter.

Die Staatsbürgerschaft entwickelt sich zunehmend (wieder) zum Luxusgut des 21. Jahrhunderts. Für kleine Zwergstaaten kann der Verkauf von Staatsbürgerschaften eine bedeutende Einnahmequelle darstellen – ganz ohne die Belastung durch hohe Besteuerung. Länder, die bestrebt sind, die Kontrolle über das Vermögen ihrer Bürger zu übernehmen und wie im Westen zunehmend die Welteinkommensbesteuerung an die Staatsbürgerschaft zu knüpfen, könnten schließlich versuchen, die Gültigkeit von Reisepässen aus unterschiedlichen Gründen einzuschränken oder aufzuheben. Diese Gefahren müssen Staatsbürger eines kleinen Inselstaates, der weitab von den Krisenherden der Welt liegt, nicht fürchten.

Staatenlos.ch macht es Dir leicht, die Staatsbürgerschaft in Vanuatu zu bekommen und übernimmt alle anfallenden Aufgaben. Unser erfahrenes Team begleitet Dich durch den gesamten Prozess – von der ersten Beratung bis zur Ausstellung Deines Reisepasses. Wir sorgen dafür, dass alle erforderlichen Dokumente korrekt und pünktlich eingereicht werden und übernehmen die Kommunikation mit den Behörden. Schreibe uns einfach über das Kontaktformular wenn wir Dich bei der Abwicklung unterstützen können. Du bist nur 5000$ Gebühr für bis zu 4 Personen,  100.000$ für Schokolade und 50.000$, die Du nach 4 Jahren wiedersiehst, von deinem neuen, freien Pass entfernt!

Dir hat unser Blogartikel gefallen?

Unterstütze uns mit einem Erwerb unserer Produkte und Dienstleistungen. Oder baue Dir ein passives Einkommen mit ihrer Weiterempfehlung als Affiliate auf! Und vergiss nicht auf Christophs Reiseblog christoph.today vorbei zu schauen!

Lies Dir weitere Blogartikel durch:

Filter

ALLE BLOGARTIKELAUSWANDERN

Steuerboni für ausländische Fachkräfte in der EU im Vergleich

July 20, 2024
Es muss bestimmt weh tun - und zwar sehr weh - festzustellen, wie die Regierung…
ALLE BLOGARTIKELAUSWANDERN

Die Top 7 besten Länder für Rentner

July 9, 2024
Es ist kein Geheimnis, dass immer mehr Rentner die Welt erkunden und neue Wurzeln schlagen.…
ALLE BLOGARTIKELSTAATSBÜRGERSCHAFTEN

Vanuatu Citizenship by Investment (CBI): Dein unkomplizierter Zweitpass mit Krypto

June 30, 2024
In diesem Artikel haben wir elf Gründe erläutert, warum es sinnvoll sein kann, eine weitere…
Close Menu